Videoüberwachung Datenschutz

Der Datenschutz kennt in Bezug auf die Videoüberwachung zahlreiche Ausnahmeregelungen

Videoüberwachung Datenschutz Beratung, Verkauf & Installation bundesweit – Sie suchen ein Videoüberwachungssystem dem Sie im Ernstfall vertrauen können?

Jetzt anrufen und unverbindlich informieren lassen:

Telefon 030-2769 8969

oder einfach eine eMail senden an

info@VideoueberwachungsKamera24.de

Der Datenschutz wird in Deutschland auch vom Gesetzgeber streng geschützt.

Neben den eigenen Daten fällt unter diese Gesetze auch das Recht am eigenen Bild.

In Bezug auf die wachsende Beliebtheit von Videoüberwachungen in Unternehmen, Geschäften und Behörden war es nur eine Frage der Zeit bis auch rechtliche Ausnahmeregeln geschaffen wurden.

Videoüberwachung Datenschutz

Videoüberwachung Datenschutz

Zu diesen Ausnahmeregeln gehört das Filmen auf dem eigenen Grundstück sowie innerhalb von Gebäuden und den darin öffentlich zugänglichen Bereichen.

So ist es etwa in Unternehmen erlaubt in den Büros und auf dem Gelände zu filmen, während die Pausenräume, Toiletten und Umkleiden der Mitarbeiter natürlich auch weiterhin für Kameras Tabu sind.

Besteht der Verdacht, dass die Kameras diese Bereiche oder auch ein Nachbargrundstück filmen muss der Eigentümer der Kameras zudem nachweisen, dass dieser Verdacht nicht begründet ist.

Mitarbeiter und Kunden müssen von der Videoüberwachung in Kenntnis gesetzt werden

Ein ganz wichtiger Stolperstein im Hinblick auf den Datenschutz und die Videoüberwachung stellt die Information über die Kameras dar. Eine verdeckte Überwachung ist nur in sehr engmaschigen Ausnahmesituationen und nur auf konkreten verdacht hin erlaubt.

Für die reguläre Überwachung, welche zum Großteil der Sicherung von Sachwerten dient, ist es dagegen erforderlich die gefilmten Personen über die Anwesenheit der Kameras zu informieren. Hierfür ist es nicht erforderlich einen Mitarbeiter am Eingang zu positionieren, da auch ein sichtbar angebrachtes Hinweisschild den rechtlichen Auflagen gerecht wird.

Werden Aufnahmen gespeichert, die nicht der Beweissicherung dienen, dürfen die Videos jedoch nicht unbegrenzt gespeichert werden. Das Löschen nicht relevanter Aufnahmen ist damit ebenfalls ein Bestandteil der Regelungen zum Datenschutz.

Als Unternehmen aus der Branche halten wir uns rechtlich immer auf dem Laufenden

Als seriöses Unternehmen ist es uns wichtig nicht gegen die geltenden Gesetze und Bestimmungen zu verstoßen. Wir nehmen daher ausschließlich Aufträge an, die den gesetzlichen Auflagen entsprechen.

Haben Sie Fragen zu den aktuell geltenden Gesetzen rund um die Videoüberwachung und den Datenschutz können Sie gerne unsere Beratung in Anspruch nehmen. Zu erreichen sind wir unter anderem telefonisch als auch über die angegebene E-Mail-Adresse.